Schüchternheit überwinden – Agoraphobie

Schüchternheit überwinden

Über 40% der Menschen in Deutschland sind schüchtern, die Hälfte von ihnen leiden an einer krankhaften Schüchternheit (auch Agoraphobie genannt). Es gibt viele Dinge die der Grund für eine Schüchternheit sein können, oftmals liegt es an der Sozialisierung oder die Erziehung. Wenn man in der Kindheit bereits wenige Freunde hat und auch wenig mit anderen Menschen unternimmt, fehlt das Soziale Umfeld und somit löst es im Kopf ständig eine Panikattacke aus, wenn man dann auf einmal mit jemanden redet den man nicht so gut kennt.

Auch in der Schule erkennt man diese Störung bereits sehr früh, wenn beispielsweise der Lehrer eine Frage stellt und eine schüchterne Person dran nimmt. Der Kopf bzw. das Gesicht wird rot und man kann der Person bereits ansehen, dass ihm die Situation unangenehm ist. Diese Angststörung kann man jedoch trainieren und abstellen, innerhalb von Tagen und Wochen. Wichtig hierbei ist es, das Selbstbewusstsein zu trainieren, den genau daran liegt es dass man sich selbst unwohl fühlt und sich selbst nichts zutraut.

Tipps gegen Schüchternheit

  • Freundschaften pflegen
  • Unangenehme Situation stellen
  • Selbstbewusstsein stärken

Es ist wichtig, dass du weißt was genau du gegen deine Schüchternheit tun musst, sonst wirst du diese Angststörung auch noch im späteren Alter von 30 und 40 Jahren haben. Desto jünger du bist, umso einfacher ist es dein Selbstbewusstsein aufzubauen und die Schüchternheit zu überwinden. Ich möchte dir helfen, dein Selbstbewusstsein zu stärken, deine Schüchternheit zu überwinden und dein Selbstvertrauen so zu stärken, dass dir keine Situation mehr unangenehm sein wird.

Dafür habe ich ein kurzes Video erstellt in dem ich dir die einzelnen Schritte erkläre und dann mit einem Trainingsplan zeige, wie du dein Selbstbewusstsein stärkst, deine Schüchternheit überwindest und natürlich dein Selbstvertrauen stärkst. Schau dir das Video jetzt hier an.