Was gehört und braucht eine glückliche Beziehung?

Glückliche Beziehung

Eine glückliche Beziehung braucht mehr als nur Liebe, Vertrauen und Respekt. Es gibt noch viele Dinge die eine Beziehung braucht um nicht „einzuschlafen“, viele kleine Dinge haben eine große Auswirkung auf die Gefühle und auf das Wohlbefinden. Oft sind Paare die sich gerade erst kennengelernt haben fast täglich unterwegs oder sind einfach ständig nur gemeinsam zuhause und verbringen Zeit miteinander. Am Anfang scheint es noch zu funktionieren und alles läuft wunderbar, nach einiger Zeit wird aber dann zum ersten mal gestritten.

Die meisten Streitigkeiten halten jedoch nicht lange an und man verträgt sich auch schnell wieder mit dem Partner. Das liegt daran, dass man zu dieser Zeit noch genug Respekt hat und es noch nicht so wichtig ist, der „Sieger“ bei einem Streit zu sein. Problematisch wird es dann wenn man sich immer wieder streitet und irgendwann auch einer von beiden anfängt Respektlos zu werden. Streit entsteht meist aus Langeweile und Gewohnheit, wenn man einfach tagtäglich mit dem Partner Zeit verbringt ist es normal dass Streit entsteht. Es ist nicht nur in Beziehungen so, sondern auch bei Freundschaften und auch innerhalb der Familie.

Jeder Mensch hat eine andere Vorstellung und ein anderes Empfinden von Nähe und Distanz, deshalb ist gerade die Frage „Wie viel Zeit sollte ich mit meinem Partner verbringen“ sehr schwer zu beantworten. Oft ist es so, dass einer von beiden mehr Nähe braucht und der andere lieber mehr auf Distanz geht. Das muss nicht immer heißen, dass der Partner weniger liebt oder dass er fremdgeht, nur weil er etwas Abstand möchte. Jeder Mensch braucht auch Zeit für sich selbst und viele kommen mit zu viel Nähe nicht zurecht. Laut Forschungen sind es größtenteils Frauen die eher die Nähe des Partner´s brauchen und Männer eher weniger die Nähe der Partnerin in Anspruch nehmen wollen.

Was hat deine Kindheit mit deiner Beziehung zu tun?

Unsere Kindheit prägt uns, wir erinnern uns an Dinge die wir erlebt haben und so ist es auch mit der Nähe eines geliebten Menschen. Oft ist es so, wenn die Eltern einem in der Kindheit viel Aufmerksamkeit, viel Nähe und viel Liebe gegeben haben, dass man sich diese dann auch in der Partnerschaft wünscht.

Wenn man dann auf einem Partner trifft, der in seiner Kindheit eher weniger Liebe und Wärme von seinen Eltern empfunden hat, kann dann auch nicht so gut mit solch einer Situation umgehen oder fühlt sich bei zu viel Nähe einfach unwohl. Das heißt nicht, dass dieser Mensch nicht lieben kann, sondern dass er die Gefühle und Liebe anders wahrnimmt, weil er es so gelernt hat. Denn auch Eltern die ihrem Kind nicht mit Liebe überhäufen sind keine Rabeneltern oder lieben ihr Kind nicht, es ist einfach ihre Art von Liebe und diese übertragen die meisten Eltern automatisch durch die Erziehung auf ihre Kinder.

Das bedeutet also, dass die Liebe schon sehr kompliziert ist und viele Menschen nicht wirklich die Hintergründe von bestimmten Verhaltensmuster des Partner´s verstehen. Aber woher sollen die meisten Menschen wissen, wie sie die Liebe und Gefühle von ihrem Partner verstehen können. In der Schule bekommen wir nicht beigebracht, wie man einen Menschen versteht oder eine glückliche Beziehung führt. Man sollte sich einfach klar sein, dass man nie wirklich eine „Perfekte Beziehung“ führen wird.

Keine Beziehung ist perfekt!

Perfekt ist ein Wort, dass eigentlich nichts beschreibt, es gibt nichts was wirklich Perfekt ist. Kein Mensch ist Perfekt, keine Maschine ist perfekt, kein Buch oder auch keine Tipps sind perfekt. Aber man kann das beste aus allem machen und aus Fehlern lernen, um diese dann zu vermeiden. In einer Beziehung machen beide viele Fehler, diese sind aber gut, denn dann weiß man erst was genau der Partner möchte und nicht möchte. Man weiß wie man den Partner eine Freude bereitet und wie man ihn dazu bringt, wütend zu werden. Man lernt seinen Partner dadurch erst richtig kennen.

Irgendwann merkt man, was der Partner und vor allem was du selbst brauchst. Oft merkt man, dass die Vorstellungen und Bedürfnisse unterschiedlich sind, deshalb gibt es auch oft Streit und man möchte den Partner ändern und dazu bringen, dass er auch deine Bedürfnisse erfüllt und auch die selben Vorstellungen einer Beziehung hat. Einen Menschen kann man von Grund auf nicht ändern, man kann ihm nur zeigen wie schön es ist mit viel Liebe und Harmonie eine Beziehung zu führen. Niemals sollte man seinen Partner ständig anmeckern und ihm sagen, dass man es braucht, diese Wärme, diese Liebe und dieses Gefühl, dass man der einzige Mensch ist, mit dem er sein ganzes Leben verbringen möchte.

Es kann natürlich an den Vorstellungen der einzelnen Person liegen, dass die Beziehung nicht so läuft wie man es sich vorstellt und sie es sich nicht so sehr zu Herzen nehmen. Oft liegen die Ursachen für zu wenig Liebe und Nähe aber auch ganz woanders. Es gibt heutzutage immer mehr Menschen die an Bindungsangst leiden und nichts dafür können, dass sie so sind wie sie eben sind